Geomantie

/Geomantie
Geomantie 2017-02-13T19:09:44+02:00

Grundlagen der Geomantie

Die Weltsicht unserer frühen Vorfahren beinhaltete die Idee, daß alles in der Natur belebt ist und von Geist durchdrungen. Es war möglich mit all diesem Leben zu kommunizieren: Mit Steinen, Bäumen und anderen Pflanzen, Tieren und Orten. Sichtbares und Unsichtbares, materielle und geistige Ebenen der Realität standen gleichberechtigt nebeneinander. Diese Philosophie ist auch heute eine der maßgeblichen Grundlagen der Geomantie. Wir betrachten in der Geomantie sowohl die sichtbaren, wie auch die unsichtbaren, energetischen oder geistigen Ebenen eines Ortes und ihre Wirkung auf das Leben.

Besondere Orte

Als ich vor ca. 30 Jahren zum ersten Mal auf dem Odilienberg war, hatte ich nur eine vage Ahnung davon, dass es so etwas wie besondere Plätze geben sollte. Trotzdem spürte ich, dass es mit diesem Ort etwas Besonderes auf sich hatte. Ich konnte damals meine Empfindungen nicht so recht in Worte fassen, aber ich fühlte mich irgendwie anders als sonst und war fasziniert von dem was hier mit mir geschah.

Vielleicht ist es Euch auch schon so ergangen. Man kommt an einen Ort und spürt plötzlich: Hier ist etwas anders, hier ist etwas Besonderes. Das können Orte in der Natur sein oder auch von Menschenhand gestaltete Plätze Vielleicht hat man ungewöhnliche Gefühle oder Gedanken, es kommen Erinnerungen an längst Vergangenes oder man fühlt sich einfach leichter, gestärkt oder regelrecht aufgeladen.

Es scheint also Orte zu geben, die aufgrund ihrer natürlichen Gegebenheiten oder durch ihre spezielle Gestaltung eine besondere Qualität haben und damit auf Menschen, Tiere und auch Pflanzen positiv oder manchmal auch negativ wirken können.

Jeder Ort hat seine ganz spezielle Atmosphäre und ganz eigene Qualitäten. Dies gilt für Orte in der Natur, einen Berg, eine Waldwiese, einen stillen See, wie auch für vorchristliche und christliche Kultstätten, ganze Landschaften, Städte, Gebäude, oder sogar einzelne Räume.

Die Geomantie hat Konzepte und Methoden entwickelt, wie man sich die Kräfte eines Ortes erschließen und sie nutzen kann.

Die Heidenmauer >>